Übersicht

Für die Erlangung von Zertifikaten der Royal Yachting Association (RYA) gelten die nachfolgend im Überblick dargestellten Anforderungen:

RYA Voraussetzungen

Weitere Informationen findest Du jeweils auf der Seite der entsprechenden Berechtigung (Zertifikat), bzw. nachfolgend.

Nachweise und Definitionen

Erste Hilfe

Die Liste der anerkannten Erste Hilfe Nachweise findest Du hier. Nachweise über österreichische 16-stündige Erste Hilfe Kurse wurden bisher generell problemlos anerkannt, insbesondere „Skipper Medic“.

Die nachfolgenden Definitionen sind im Dokument „Qualifying Passages“ festgelegt und nachfolgend übersetzt. Im Zweifel gilt der englische Originaltext.

Tidenrevier

Als Tidenrevier gelten Seegebiete, für die Strom- oder Tidenhöhendaten veröffentlicht sind, deren Einfluss ausreichend stark ist, um in der Planung und Ausführung einer sicheren Passage berücksichtigt zu werden. Für die obere Adria z.B. mit Springtiden bis 1,1 m gibt es zwar ausreichend Höheninformationen, aber praktisch keine Stromdaten, daher ist die Adria – und das Mittelmeer generell – kein Tidenrevier i.S. der Definition.

Passage

Als Passage gilt eine ununterbrochene Seefahrt von einem Ausgangs- zu einem Zielhafen. Sofern für Passagen Mindestentfernungen festgelegt sind, ist die kürzeste, der Planung einer sicheren und effizienten Passage zu Grund liegende Entfernung anzunehmen.

Entfernungen, die durch die Logge gemessen wurden, weichen auf Grund von Strom-, Wetter- und anderen Navigationseinflüssen fast immer von der geplanten Distanz ab. Daher sollten sowohl die geplante als auch die tatsächlich zurückgelegte Distanz einer Passage die Mindestanforderungen übersteigen.

Skipper

Der Skipper ist die Person, die mit der Planung und Ausführung einer kompletten Passage – einschließlich Boots- und Wacheinteilung – betraut ist. Das muss nicht die erfahrenste oder am Besten qualifizierte Person an Bord sein, muss aber die Verantwortung für die sichere Durchführung der Passage übernehmen. Die Übertragung der Skipper-Rolle während einer Passage führt zur Aberkennung der Passage für die beteiligten Personen.

Wachführer („Mate“)

Ein Wachführer übernimmt alleinige Verantwortung für die Durchführung einer Wache während einer Passage. Die Person muss in die Planung und Ausführung der Passage aktiv eingebunden worden sein.

Bordtage

Als Bordtag gilt ein Tag, wenn mindestens 8 (acht) Stunden ununterbrochen an Bord verbracht wurden, die Mehrzahl davon sollte auf See verbracht worden sein. Zeitspannen von weniger als 8 Stunden können nicht zusammengefasst werden.

Hinweise

  • Änderungen in den Rollen von Skipper oder Wachführer während einer qualifizierenden Passage sind nicht erlaubt. Angehende Skipper, die eine 60 sm Passage durchführen, sollten vorher die Coastal Skipper Qualifikation erwerben.
  • Die Prüfer sind für die Überprüfung der Kompetenz des Kandidaten während der Prüfung verantwortlich. Die Kandidaten werden im Zuge von RYA-Prüfungen ausführlich über ihre Passagen und Erfahrungen (Seemeilen, Zeit auf See) befragt.