Kurtaxe Kroatien 2019

eingetragen in: Allgemein

Nach der massiven Erhöhung um bis zu 600 % (!) und dem darauf folgenden Aufschrei hat Kroatien für 2019 die Kurtaxe teilweise wieder gesenkt. Dabei sind einige Entwicklungen bemerkenswert:

  • Die Senkungen fallen mit 50 % und mehr durchaus deutlich aus, allerdings hauptsächlich bei den Jahresgebühren.
  • Je größer das Boot um so deutlicher die Senkung. Boote ab 24 m zahlen jetzt 6.000 statt 14.500 kn im Vorjahr, Boote bis 12 m zahlen 3.000 statt 5.800 kn.
  • Bei der kleinsten Klasse bis 9 m wird nur die Jahresgebühr von 2.000 kn auf 1.800 kn gesenkt, für alle anderen Zeiträume steigen die Gebühren (z.B. 30 Tage von 400 auf 600 kn).

Über die Message dahinter werden wir jetzt nicht spekulieren, das überlassen wir dem geneigten Leser.

Mit der Veröffentlichung der Neuregelung letzten August wurde gleichzeitig angekündigt, dass man die Kurtaxe demnächst nicht nur in Hafenämtern, sondern auch in Marinas und „Anlegestellen“ entrichten kann. Die Idee ist prinzipiell gut, aber leider wissen die Betroffenen (Marinas) Stand 12.3.2019 noch nichts davon, und ist es beim Einklarieren nicht damit getan, die Kurtaxe zu entrichten, die Leuchtfeuergebühr ist natürlich auch fällig. Das muss man zwar nur einmal pro Kalenderjahr, aber trotzdem führt auch weiterhin kein Weg am „Lucka Kapetanja“ vorbei.

Für Charterer ändert sich die Kurtaxe übrigens auch, und zwar analog zur allgemeinen Kurtaxe (für Landratten) von 8 auf 10 kn pro Person und Tag.

Die vollständige Tabelle findest Du auf der Seite von Sea Help.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + 19 =